Wie unsere treuen Blogleser ja bereits wissen, habe ich (Max) das ganze Haus von innen komplett selbst gestrichen, weil wir das in Eigenleistung übernehmen wollten und ich an diese Arbeit sonst Niemanden heranlassen möchte. xD Zumindest den Großteil, wo von uns keine Mustertapeten mehr kommen, sondern Malervlies vorhanden ist, habe ich gestrichen. Das sind alle Decken, das komplette Treppenhaus und die Wände im Bad sowie Arbeitszimmer und WC. Zur Abwechslung bin ich nun seit zwei Tagen am Tapezieren. Zwei Zimmer sind fast fertig, wenn nicht die Tapetenrollen von uns so genau berechnet worden wären. 😉 Nun muss ich wegen einer Rolle zum BAUHAUS und wegen einer anderen Rolle zum 60km entfernten HORNBACH fahren. Meine Frau sucht natürlich schon einen guten Grund, denn wegen einer einzigen Tapetenrolle fahre ich natürlich nicht…

Wie auch immer. Wenn ich mit einer bestimmten Arbeit anfange, lenkt mich generell Nichts mehr so schnell ab. So kann es auch mal sein, dass ich vergessen kann, wie stark ich eigentlich am Verhungern bin. xD
Erst beim Tapezieren ist mir eingefallen: Wenn ich ja ohnehin schon den ganzen Tag alleine im Haus bin und mich Niemand beobachtet, kann ich mich doch mal selbst bei der Arbeit Filmen. Gedacht, getan. Hier habt Ihr ein Video von mir, wie ich eben mal fix eine kleine Bahn Tapete in die Dachschräge anbringe. Daraus mache ich jetzt gerne eine Dachschrägentapzierchallenge unter allen Bauherren! Profis vom Fach scheiden hier aus. Gerade Decken scheiden ebenfalls aus. Wer mag, darf sich dieser Challenge gerne anschließen. Wer schafft es also in unter 5.16min? Die lange der beiden Seiten ist 172cm. Die kurze ist 133cm.

Let’s go…

Ich war am Anfang von den Tapeten nicht so begeistert, aber auf der Wand sehen die schon burner aus 😉 Hat meine Frau richtig gut ausgesucht *daumenhochemoticon*